Gräfin Sophie von Wessex: Für ihre erste große Liebe wanderte Sophie von Wessex nach Australien aus

·Lesedauer: 2 Min.

Gräfin Sophie von Wessex ist seit 24 Jahren an der Seite von Prinz Edward und seither zu einer großen Stütze der britischen Monarchie herangewachsen. Doch wie sah das Leben der 57-Jährigen vor ihrem royalen Märchen aus?

Prinz Edward und Gräfin Sophie von Wessex
Prinz Edward und Gräfin Sophie von Wessex

Gräfin Sophie von Wessex, 57, hat 1993 in Prinz Edward, 57, ihre große Liebe gefunden. Seitdem gehen die beiden Royals gemeinschaftlich durchs Leben und Sophie hat sich in den vergangenen Jahrzehnten eine spezielle Position innerhalb der britischen Königsfamilie erarbeitet. Sie ist nicht nur ein vorbildliches Aushängeschild für die Monarchie – immerhin durchlief Sophie erst einen großen Skandal –, sondern soll eine der engsten Vertrauten von Queen Elizabeth, 95, sein.

Doch bevor die gebürtige Sophie Helen Rhys-Jones ihr Leben in den Palastmauern begann, strebte sie eine Zukunft fernab Großbritanniens an. Wie Royal-Autor Garth Gibbs enthüllt, wanderte Sophie einst für die große Liebe nach Australien aus.

Gräfin Sophie von Wessex: Vor Prinz Edward gab es nur ein paar "ernsthafte Beziehungen"

Dass die Gräfin bereits vor ihrer Ehe Partner hatte, ist kein Geheimnis. Schließlich lernte Sophie den Prinzen erst im Alter von 28 Jahren kennen. Viel ist allerdings nicht über die vorherigen Liaisons bekannt. "Sie hatte ein paar Liebschaften, aber nur ein paar ernsthafte Beziehungen", erklärt Royal-Autor Gibbs in einer neuen Dokumentation über die Gräfin. Lediglich über ihre "ernsthafteste Beziehung" gäbe es einige Details. Gräfin Sophie: Ihre besten Looks

So soll sich Sophie von Wessex 1990 Hals über Kopf in einen Ski-Lehrer aus Australien verliebt haben. Kennengelernt habe die damals 25-Jährige ihn währen ihres Aufenthalts im Schweizer Ferienort Crans-Montana. Sophie war damals Angestellte der Firma Bladon Lines, ein Ski-Label, und soll beruflich ins Ausland gereist sein. Vier Monate lang blieb sie – die Gefühle zu dem australischen Mann verfestigten sich in diesen Wochen so sehr, dass sie entschloss, für die Liebe auszuwandern und ihm nach Australien hinterherzureisen.

Sophie von Wessex lebte ein Jahr in Australien

Ein Jahr verbrachte die heute 57-Jährige in Australien. Doch die Beziehung zu ihrem damaligen Partner zerbricht. 1991 kehrt sie nach England zurück und beginnt zwei Jahre später mit Prinz Edward auszugehen. Kennengelernt hatten sich Edward und die spätere PR-Agentin allerdings bereits im Jahr 1987 durch einen gemeinsamen Freund.

Inzwischen hat Familie Wessex zwei gemeinsame Kinder: James, Viscount Severn, 14, and Lady Louise Windsor, 18.

Verwendete Quellen: express.co.uk, theguardian.com, pagesix.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.