Gorilla krönt sich zum FIFA17-Weltmeister

Gorilla ist der neue FIFA17-Weltmeister

Der Engländer Gorilla hat den FIFA Interactive World Cup 2017 in London gewonnen und ist der neue FIFA17-Weltmeister.

Im "Final Showdown" in der Central Hall Westminster setzte er sich gegen den Deutschen Kai "Deto" Wollin insgesamt mit 7:3 durch.

An "seiner" Konsole, der PlayStation, kam Deto nicht über ein 3:3-Unentschieden hinaus. Das zweite Match an der Xbox holte sich der Lokalmatador mit 4:0.

Zuvor hatte Deto sein Ticket in den "Final Showdown" im deutschen Division-Finale an der PlayStation gegen Timox. Nachdem es nach Hin- und Rückspiel 1:1 gestanden hatte, gewann Deto nach Golden Goal im entscheidenden Spiel.


Im Division-Endspiel an der Xbox One gewann Codyderfinisher sein Rückspiel gegen Lokalmatador Gorilla zwar mit 2:1, konnte den 0:6-Rückstand aus dem Hinspiel damit jedoch nicht wettmachen. Damit ging der Titel an der Xbox nach England, Gorilla zog in den Final Showdown ein und krönte sich zum Weltmeister.

Prominenter Besuch

Am Finaltag der FIFA17-WM war neben Ruud Gullit und auch Alvaro Morata vom FC Chelsea vor Ort:


Die Ergebnisse des 3. Spieltags in der Übersicht:

Final Showdown

DETO - GORILLA 3:7


PLAYSTATION

Finale

TIMOX - DETO 1:2


XBOX

Finale

CODYDERFINISHER - GORILLA 2:7


Highlights im Free-TV

SPORT1 in der Nacht auf Dienstag, 22. August, ab 00:30 Uhr die Highlights vom FIWC Grand Final 2017 im Free-TV.

Als Moderator ist Konni Winkler im Einsatz, der gemeinsam mit FIFA-Experte Benjamin Drexler von bPartGaming die Finalspiele analysiert.