Wenig Hoffnung: Löw gibt Update zu Goretzka

·Lesedauer: 1 Min.
Wenig Hoffnung: Löw gibt Update zu Goretzka
Wenig Hoffnung: Löw gibt Update zu Goretzka

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihr Abschlusstraining für die EM-Generalprobe gegen Lettland ohne Leon Goretzka absolviert.

Der Münchner trainiert nach seinem überstandenen Muskelfaserriss im Oberschenkel weiter individuell. Die Zeit bis zum Turnierstart gegen Weltmeister Frankreich am 15. Juni in München wird knapp. SPORT1 hatte schon zuvor über Goretzkas Wettlauf gegen die Zeit berichtet.

Wie Bundestrainer Joachim Löw nun bestätigte, könnte Goretzka EM-Auftakt druchaus verpassen. "Er hat noch kein Mannschaftstraining absolviert. Er wird sicherlich noch ein paar Tage, vielleicht auch noch eine Woche brauchen, um mit dem Team zu trainieren."

Für die Frankreich-Partie werde der Bayern-Star "wahrscheinlich nicht zur Verfügung stehen. Weil er auch vier, fünf Wochen keine Spielpraxis hat." Auch in Spieler wie Goretzka müsse sich nach einer solchen Pause während das Turniers erst wieder "rein arbeiten".

Die übrigen Spieler des EM-Kaders nahmen an der letzten Einheit am Sonntagvormittag in Seefeld/Tirol teil. Am Montag (20.45 Uhr) bestreitet die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw ihren letzten EM-Test in Düsseldorf vor 1000 Zuschauern gegen den 138. der FIFA-Weltrangliste.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.