Google soll HTC aufkaufen

Felix Knoke
Will Google Buy HTC?


Die taiwanische Zeitung Commercial Times berichtet, dass Google in der letzten Phase einer Übernahme des Handy-Herstellers HTC ist. Erst im August hieß es, dass sich HTC zum Verkauf anbietet.

HTC war schon seit Monaten in der Krise. Einst ganz erfolgreich, ergriffen ihre neusten Handys aber nie die Herzen der Kunden. Diverse US-Händler nahmen HTC schließlich aus dem Sortiment.

Auch wenn der Bericht nur ein Gerücht ist, so wäre Google×HTC doch eventuell eine geschickte Mischung, bedenkt man Googles eigene Handypläne mit dem Pixel. Aber CNBC fragt zurecht: Google hat auch schon einmal Motorola Mobility gekauft und nach ein paar Jahren wieder verkauft. Warum also dasselbe nochmal riskieren?

Laut Commercial Times spiele HTCs finanziell schlechte Situation und Googles Wunsch "nach perfekter Integration von Software, Inhalten, Hardware, Netzwerk, Cloud und AI" eine große Rolle. Aber was um alles in der Welt soll das bedeuten?

Man kann das so verstehen: Google stößt tief in den Bereich Hardware vor. HTC kann gute Handys herstellen - allein schon die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von HTC wäre also ein Gewinn für Google. Zumal sie billig zu haben sein könnte, angesichts HTCs schlechter Situation. Obwohl das natürlich bei 95 Milliarden Dollar Google-Cash kaum ins Gewicht fallen könnte.

Commercial Times