Google Assistant jetzt auch für iOS in Europa

Sascha Koesch
(engadget)


Nachdem im Mai der Google Assistant für iOS schon in den USA rauskam, war es nur eine Frage der Zeit, bis es Googles "Ok, Google"-AI auch auf unsere Geräte schafft. Natürlich kann man die App nicht mit "Ok, Google" aufrufen, was ein großer Nachteil is, aber sofern mal sie erst Mal geöffnet hat, geht auch das.

Anrufe, Messages, Erinnerungen, Kalender, Musik etc. funktioniert alles recht problemlos, aber natürlich gibt es hier und da auch mal Einschränkungen, so dass man doch noch selber mit eingreifen muss. Wer allerdings gelegentlich Lust hat mit Google über Stimme zu kommunizieren, weil man ja eh die Google-Suche nutzt, für den dürfte das dennoch verlockend sein.

Ob man es statt Siri (oder gar Alexa) einsetzen möchte, hängt natürlich ganz von den eigenen Vorlieben ab, aber über den Tellerrand zu sehen, ist ja eigentlich nie falsch.

App Store