"Goodfellas"-Star Chuck Low im Alter von 89 Jahren gestorben

redaktion@spot-on-news.de (stk/spot)
Er gab dem jungen Robert De Niro einst ein Dach über dem Kopf und durfte dafür in die Traumfabrik. Nun ist "Goodfellas"-Star Chuck Low verstorben.

Im Gangster-Kultfilm "Goodfellas" von Martin Scorsese (74) erdrosselt Robert De Niros (74) Charakter um ein Haar den von Chuck Low mit einem Telefonkabel. Im wahren Leben verband die beiden Charakterköpfe eine enge Freundschaft. Low, der seine letzten Jahre in einem Pflegeheim in New Jersey verbrachte, ist laut der US-amerikanischen Seite "Page Six" bereits am 19. September im Alter von 89 Jahren verstorben, wie jetzt erst bekannt wurde.

Die Freundschaft zu De Niro war es überhaupt erst, die Low ins Filmfach spülte. So lernte er die heutige Hollywood-Legende in den 70er Jahren kennen, als er De Niro eine Wohnung vermietete. Danach durfte er dann in "The King of Comedy" gleich eine Figur spielen, die sich über De Niros Charakter lustig macht. Auch in der Gangster-Serie "Die Sopranos" hatte Low eine Rolle, unvergessen aber sein Part als Morrie in "Goodfellas", der sich weigert, der Mafia das geliehene Geld zurückzuzahlen. Und mit besagter Telefonschnur zum Umdenken bewegt wurde.

Foto(s): imago/UPI Photo