Golf: Woods nach Therapieprogramm: "Bedanke mich für die Unterstützung"

Golfstar Tiger Woods hat gut fünf Wochen nach seiner Festnahme eine Therapie nach eigener Aussage erfolgreich absolviert. "Ich habe gerade ein privates Programm abgeschlossen", teilte der 14-malige Major-Gewinner bei Twitter mit: "Ich bedanke mich für die Unterstützung, die ich erhalten habe."

Golfstar Tiger Woods hat gut fünf Wochen nach seiner Festnahme eine Therapie nach eigener Aussage erfolgreich absolviert. "Ich habe gerade ein privates Programm abgeschlossen", teilte der 14-malige Major-Gewinner bei Twitter mit: "Ich bedanke mich für die Unterstützung, die ich erhalten habe."

Er werde nun unter Anleitung seiner Ärzte und mit der Unterstützung seiner Familie und Freunde weitere Schritte angehen, erklärte Woods weiter. Angaben zum Inhalt des Therapieprogramms machte Woods ebenso wenig wie zu seiner Rückkehr auf den Golfplatz.

Der 41-Jährige war tief in der Nacht von einer Polizeistreife schlafend am Steuer seines beschädigten Fahrzeugs vorgefunden worden. Der frühere Weltranglistenerste hatte seinen Zustand mit einer heftigen Reaktion auf Medikamente begründet. Wie Untersuchungen ergaben, hatte Woods keinen Alkohol getrunken.

Am 20. Juni hatte Woods angekündigt, sich in eine Therapie zu begeben, um "professionelle Hilfe im Umgang mit den Medikamenten, meinen Rückenschmerzen und Schlafstörungen" zu erhalten.

Mehr bei SPOX: Alle Infos zu The Open Championship 2017 | Kaymer-Interview: "Lasst den Mann gesund werden!" | Tiger Woods in der Entzugsklinik