Golf: Tour-Finale: Kaymer bringt sich in Stellung

Martin Kaymer hat beim Finale der Europa-Tour seine zuletzt aufsteigende Form bestätigt. Der 32-Jährige aus Mettmann meisterte den Par-72-Kurs in Dubai in 68 Schlägen und reihte sich auf dem zehnten Platz in der erweiterten Spitzengruppe ein.

Martin Kaymer hat beim Finale der Europa-Tour seine zuletzt aufsteigende Form bestätigt. Der 32-Jährige aus Mettmann meisterte den Par-72-Kurs in Dubai in 68 Schlägen und reihte sich auf dem zehnten Platz in der erweiterten Spitzengruppe ein.

In der vergangenen Woche hatte der zweimalige Major-Sieger in Sun City auf dem Weg zu seinem ersten Toursieg seit 2014 Rang fünf erreicht.

Spitzenreiter in Dubai war der US-Amerikaner Patrick Reed mit 65 Schlägen vor Olympiasieger Justin Rose und dem Australier Scott Hend.

In Dubai werden neben den acht Millionen Dollar für das Turnier auch noch fünf Millionen Dollar als Sonderprämie ausgeschüttet.

Der Beste in der Abschlusswertung der Saison erhält davon 1,25 Millionen Dollar, der Zehnte noch 250.000. Kaymer belegt vor dem Finale den 35. Platz.

Tommy Fleetwood erwischt schwachen Start

Insgesamt haben noch drei Spieler die Chance auf den großen Zahltag. Allen voran der in der Gesamtwertung führende Engländer Tommy Fleetwood, der mit 73 Schlägen allerdings einen schwachen Start erwischte.

Dazu gesellen sich Rose sowie US-Masterssieger Sergio Garcia aus Spanien.

Mehr bei SPOX: DTB: Porsche bleibt drei weitere Jahre Premium-Partner | Raonic verliert Langzeitcoach Piatti | Alle Infos zu den ATP-Finals