Golf-Star trifft Gans: Tiger Woods mit außergewöhnlichem “Birdie”

Tiger Woods arbeitet an einer Rückkehr zu altbekannter Form. Der US-Amerikaner spielte in Florida eines seiner besten Turniere in der vergangenen Zeit. Für Aufsehen sorgte eine Gans.

Tiger Woods präsentierte sich in Florida bestens gelaunt. (Bild: Getty Images)

“Bitte bleiben sie außerhalb der Absperrung”, ist ein Satz, über den der geneigte Besucher bei Golfturnieren oftmals stolpert. Das hat Sinn und Zweck, fliegen doch auf dem abgesperrten Grün die Bälle der Golfer herum.

Nun können Gänse allerdings nicht lesen und so wanderte eine Gans beim Schlag von Tiger Woods über den Rasen in Florida. Der ehemalige Weltranglistenerste spielte einen kraftvollen Ball, der mehrfach aufsprang und dabei auch das Tier touchierte.


Vogel bleibt unverletzt, Woods weiter konzentriert

Da der Vogel nur kurz stolperte und das offenbar mehr aus Schreck als aus Schmerz, konnte die Menge lachen. Die Gans stolzierte unverletzt weiter, während der TV-Kommentator ebenfalls kurz auflachen musste.

Beirren ließ sich Woods davon freilich nicht. Er spielte weiterhin ein ordentliches Turnier und setzte sich mit einer Par-Runde auf Rang zwölf fest. Für ihn immerhin das beste Ergebnis seit seiner Rückkehr auf die PGA-Tour.