Golf: Deutsches Trio um Kaymer scheitert in Texas am Cut

Das deutsche Golf-Trio Martin Kaymer (Mettmann), Alex Cejka und Stephan Jäger (beide München) ist beim US-Tour-Turnier in Houston/Texas am Cut gescheitert.

Das deutsche Golf-Trio Martin Kaymer (Mettmann), Alex Cejka und Stephan Jäger (beide München) ist beim US-Tour-Turnier in Houston/Texas am Cut gescheitert.

Der frühere Weltranglistenerste Kaymer verfehlte auf dem Par-72-Kurs nach einer 77 am Freitag und 147 Gesamtschlägen die nötigen 141 Schläge am deutlichsten.

Der zweimalige Major-Gewinner zeigte sich nach seinem Comeback in Folge einer Handgelenksverletzung nicht zufrieden und wird in Vorbereitung auf das Masters kommende Woche Extraschichten einlegen. "Ich werde nun früher nach Augusta fliegen und über das Wochenende ordentlich arbeiten", schrieb der 33-Jährige vor dem ersten Major des Jahres bei Instagram und betonte: "Das Handgelenk fühlt sich gut an und ist keine Entschuldigung."

Cejka mit einer Par-Runde und Jäger mit einer 74 verfehlten die Qualifikation für die zweite Turnierhälfte jeweils nur um einen Schlag. In Führung bei dem mit sieben Millionen Dollar dotierten Event liegt der US-Amerikaner Beau Hossler mit 133 Schlägen (65+68).

Mehr bei SPOX: Watson gewinnt World Golf Championship in Austin | Auch Spieth und McIlroy scheitern in Austin | McIlroy holt ersten Sieg seit 2016 - Woods guter Fünfter