Goldexperte Bußler: Voilà, der goldene Herbst

Markus Bußler
1 / 1
Goldexperte Bußler: Uran + Lithium = Viel Fantasie?

Der Goldpreis kennt aktuell kein Halten mehr. Auch wenn eine Korrektur längst überfällig ist, schleicht sich der Goldpreis Schritt für Schritt an das Jahreshoch aus dem vergangenen Jahr bei 1.366 Dollar heran. „Eigentlich rechnet jeder mit einer Korrektur“, sagt Markus Bußler. „Doch es ist wie so oft, wenn alle damit rechnen.“

Auch Silber konnte mittlerweile den wichtigen Widerstand bei 17,80 Dollar aus dem Markt nehmen und hat im Anschluss die Marke von 18 Dollar geknackt. „Das sieht charttechnisch alles sehr stark aus“, sagt Bußler. Dennoch seien viele Anleger unzufrieden mit den Goldminenaktien. Zu Unrecht! Eine Rallye von 24 Prozent beim HUI binnen zweier Monate sei mehr als nur beachtlich. „Klopfen Sie mal bei Ihrem Nachbar, dem DAX-Anleger, und fragen Sie, wann er das letzte Mal eine Rallye von 3.000 Punkten in zwei Monaten gesehen hat.“

Im Rahmen der Einzelwerte geht es um den weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold und den Hot-Stock im Aktionär: Kerr Mines. Letzteres sei ein reinrassiger Hot-Stock. Hier gehe es schlicht und ergreifend um die Bohrergebnisse. Wenn diese gut ausfallen, hat die Aktie deutliches Potenzial. Die komplette Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Wollen Sie dabei sein bei der Rallye der Edelmetallaktien?
Dann testen Sie 13 Ausgaben des Börsendienstes "Goldfolio" für nur 49 Euro. Alle Details unter: www.goldfolio.de