Goldene Himbeere 2020: "Cats" ganze neun Mal nominiert

(rto/spot)
Judi Dench schlüpft in "Cats" in die Rolle von Old Deuteronomy (Bild: 2019 Universal Pictures)

Kurz bevor die glamourösen Oscars verliehen werden, werden auch die Nominierten für die "Goldenen Himbeere" bekannt gegeben. Mit insgesamt neun Nominierungen hat in diesem Jahr die Musical-Verfilmung "Cats" die besten Chancen auf den "Gewinn" des Schmähpreises. Dahinter liegen die Komödie "A Madea Family Funeral" und der Action-Streifen "Rambo: Last Blood" mit jeweils acht Nominierungen.

Oscars 2020: Das sind die Favoriten

Neunmal “schlecht”

Alle drei Filme sind in der Kategorie "Schlechtester Film" nominiert worden. "Cats", der auch in den Kinos für leere Kassen sorgte, darf sich unter anderem noch über Nominierungen für die "Schlechteste Schauspielerin" (Francesca Hayward), "Schlechteste Nebendarstellerin" (Judi Dench, Rebel Wilson) und "Schlechtester Nebendarsteller" (James Corden) freuen. Außerdem geht Tom Hooper (47, "Les Misérables") in der Kategorie "Schlechtester Regisseur" ins Rennen.

Oscars 2020: Hier steppt in Hollywood der Bär

Auch Sylvester Stallone ist unter den Nominierten

Sylvester Stallone wurde für seine schauspielerische Leistung in "Rambo: Last Blood" als "Schlechtester Schauspieler" nominiert. Weitere Anwärter auf eine Auszeichnung in dieser Kategorie sind James Franco ("Zeroville"), David Harbour ("Hellboy"), Matthew McConaughey ("Serenity") und John Travolta, der gleich zwei Filme, "The Fanatic" und "Trading Paint", im Rennen hat.

Zum 40. Jubiläum des Schmähpreises wurde die neue Kategorie "Rücksichtslose Missachtung von Menschenleben und Gemeingut" eingeführt. Hier bekommen gewalttätige Filme wie "Hellboy", "Joker" und auch wieder "Rambo: Last Blood" ihr Fett weg.

VIDEO: Veganes Essen bei den Oscars 2020