1 / 10

TOM CRUISE

Er gilt als Adrenalin-Junkie: Die waghalsigsten Stunts in seinen Filmen dreht er selbst. Doch die Goldene Himbeere entgegenzunehmen, ist dann auch für einen Tom Cruise zu viel. Der Verleihung im Palace Theatre von Los Angeles blieb der 55-Jährige fern. Ausgezeichnet wurde er als „Schlechtester Schauspieler“ für seine Darbietung in der Neuverfilmung von „Die Mumie“. (Bild: AP Photos)

Goldene Himbeere 2018: Das sind die „Gewinner“ des Spott-Preises

Als Hollywood-Star hat man nicht unbedingt ein schweres Leben. Man verdient gutes Geld, trifft interessante Leute und wird von den Massen bewundert. Doch an einem Tag im Jahr befällt selbst diese Glücklichen Furcht und Zittern. Wenn nämlich am Vorabend der Oscar-Verleihung die „Goldenen Himbeeren“ vergeben werden, tun die berühmtesten Schauspielerinnen und Schauspieler der Welt so, als würden sie nicht existieren. Dieses Jahr wurde der Häme-Preis bereits zum 38. Mal wieder für die unterirdischsten Filmleistungen verliehen.