GNTM: Simone beschwert sich über Lena Gercke

Lena Gercke credit:Bang Showbiz
Lena Gercke credit:Bang Showbiz

Die GNTM-Models Simone Kowalski und Lena Gercke sind einander offenbar gar nicht grün.

Simone gewann die 14. Staffel von ‚Germany’s Next Topmodel‘ im Jahr 2019, Lena die allererste 2006. Nach ihrem Sieg legte Lena eine steile Karriere hin und setzte einen hohen Maßstab für all ihre Nachfolgerinnen. Einige haben es geschafft, in ihre Fußstapfen zu treten. Andere sind nach Heidi Klums Model-Show in der Versenkung verschwunden. Zu denen gehörte auch Simone, die sich nach ihrem Sieg völlig zurückzog und die Sendung stark kritisierte. Auch den Vertrag mit Günther Klums Modelagentur, den die damals gewann, ließ sie vor Gericht auflösen.

Jetzt hat sich Simone erneut gemeldet, um gegen weitere Elemente der Show zu schießen. In diesem Fall: Lena Gercke. Die Siegerin der ersten Stunde ist bei beinahe jeder der aktuellen Staffeln einmal als Gastjurorin dabei und gibt den Nachwuchs-Models hinter der Bühne Tipps und Anleitungen für den perfekten Walk oder ein gutes Foto-Shooting. Normalerweise freuen die Teilnehmerinnen sich über einen Besuch der sympathischen Blondine. Simone sah das anders. Auf Instagram erzählte sie nun von einem Vorfall, der sich hinter den Kulissen ereignet haben soll. Die 25-Jährige hatte damals wegen einer Verletzung Schmerzen am Fuß und Lena habe kein Verständnis gehabt. Im Gegenteil: „Sie hat mich einfach ausgelacht und gesagt, ich solle mir Klopapier in die Schuhe stopfen. Es war unmenschlich.“ Über die ganze Show fügt sie hinzu: „Sie haben mich seelisch gebrochen.“ Lena Gercke selbst hat sich zu diesen Anschuldigungen nicht geäußert.