GNTM 2018: Die besten Tweets zu Folge 15

Die letzten Fünf bei GNTM: Toni, Julianna, Pia, Christina und Jennifer. (Bild: ProSieben/Martin Ehleben)

Halbfinale bei GNTM! Nachdem die Lieblingskandidatinnen des Publikums bereits letzte Woche rausgeflogen sind, war in dieser Folge irgendwie die Luft raus. Spannend wurde es während Folge 15 erst, als Christina und ProSieben sich fast zeitgleich einen Riesen-Fauxpas leisteten.

Los geht die Show direkt mit einem wieder mal überheblichen Kommentar von Christina. Twitter-Nutzer sind sich einig, dass diese Frau die wohl unsympathischste Person der ganzen Staffel ist, kaum macht sie den Mund auf, sind die Leute genervt. Die User spekulieren: Diese Frau kann doch nicht echt sein, vielleicht ist das ja nur alles inszeniert?




Never forget: Die Lieblingskandidatin der Zuschauer fehlt einfach!


Die „Määädchen“ müssen zum letzten Shooting vor dem Finale in der Wüste antreten. Alle machen einen guten Job, nur Christina macht ihn natürlich noch besser. Dabei ist sie die Einzige, die vom Fotografen und auch Heidi kritisiert wird – aber das blendet sie einfach aus. Was für ein Selbstbewusstsein!





Aber auch den Fans fällt auf – irgendwie ist nach 14 Folgen bei GNTM die Luft raus.



Danach besucht Heidi Klum die Models in ihrer Villa und überrascht sie mit Geschenken – Kleider aus ihrer aktuellen Lidl-Kollektion. Die Begeisterung bei den Damen hält sich in Grenzen.



Weil die Stimmung unter den Konkurrentinnen gerade ziemlich harmonisch ist, erinnert Klum die Damen daran, dass die Show immer noch eine Competition ist. „Es kann nur eine Germany’s next Topmodel werden.“ Die Mädchen sollen ihre Chancen fürs Finale einschätzen. Und Jennifer so:


Dann eine weitere Überraschung: Für den letzten Entscheidungswalk werden die Damen in Haute-Couture-Kleider von Star-Designer Jean Paul Gaultier gesteckt.


Bei der Anprobe kommt es dann zu Komplikationen. Die wunderbare Christina passt nicht in ihr Kleid. Schade aber auch, denkt sich die Twittergemeinde.



Die GNTM-Stylisten schlagen vor, dass Christina nachfragt, ob Julianna mit ihr das Kleid tauschen will – davon ist die Diva gar nicht angetan.




Dann ist es soweit: der letzte Entscheidungswalk! Auch wenn die aufmerksamen GNTM-Zuschauer bereits wissen, wie es ausgehen wird – alle Welt hofft und bangt, dass Christina bitte einen Fehler macht (und vielleicht doch noch aus der Show fliegt.)


Und dann! Ja! Es passiert! Die von sich selbst stets so überzeugte Christina stolpert über ihr Kleid. Die Anti-Christina-Fraktion tobt im Chor!





Wer hat’s verbockt? Christina sagt, das Kleid ist Schuld. Das wollen die GNTM-Fans so nicht hinnehmen.





Am Ende kommt es so wie es kommen musste: Jennifer fliegt wegen mangelnder Berufserfahrung tatsächlich raus – aber keine Sorge, der nächste große Job kommt bestimmt, auch ohne Foto.



Und so sieht es nun aus: Juror Michael Michalsky geht mit Pia, Julianna und Toni ins Finale, Thomas Hayo hat nur noch Christina aus seinem Team. Finale, oh-oh!