GNTM 2018: Die besten Tweets zu Folge 13

Ganz so harmonisch ging es in der Jury in Folge 13 nicht zu. (Bild: ProSieben/Martin Ehleben)

Acht Kandidatinnen und ein großes Comeback: Wolfgang Joop war als Gast zurück in der Jury und fuhr seine Krallen aus. Teilnehmerin Klaudia stieß derweil im Wasser an ihre Grenzen.

He’s back! Zwei Jahre lang war Wolfgang Joop an der Seite von Heidi Juror bei GNTM, dann wurde er von Michael Michalsky ersetzt. Für die 13. Folge der aktuellen Staffel kam er jedoch zurück – und zeigte sich in Bestform. Christinas Walk bezeichnete er als „Trampelei“, Pias Auftritt erinnerte ihn an eine „Bauernhochzeit“. Und auch sein Nachfolger Michalsky war nicht sicher: Als der sich im künstlichen Regen des Entscheidungswalks einen Schirm griff, stichelte der Stardesigner: „Ich find’, das wirkt tuckig!“ Zumindest die Fans hatten bei Joops Rückkehr gut lachen:





Auf seine Mitjuroren schien Joop es abgesehen zu haben: Als Michalsky und Thomas Hayo sich mal wieder in endlosen Streitereien verloren, welche Kandidatin denn nun gute Arbeit geleistet habe und welche nicht, drehte er sich ungläubig zu Heidi und fragte: „Was hast du dir angetan? Das ist ja wie Waschfrauen-Gezicke.“ Und mit dem Gedanken ist er nicht alleine.




Die Einzige, die für noch mehr Drama sorgen konnte: „Klaudia mit K“. Die stand nämlich kurz vorm Zusammenbruch, als es für das Shooting der Woche unter Wasser gehen sollte. Als Meerjungfrauen sollten die Kandidatinnen in einem Aquarium mit Fischen und Haien posen – dumm nur, dass Klaudia Angst vor Wasser hat und kaum schwimmen kann. Das große Theater war also vorprogrammiert – gefundenes Fressen für die Twittergemeinde:






Niemand ging den Fans aber anscheinend so auf die Nerven wie – Überraschung: Christina. Mit ihrem übergroßen Ego stößt die 21-Jährige immer mehr auf Ablehnung. Ihre Aussagen machen es nicht besser…







Rausgeflogen ist diesmal übrigens keine der Kandidatinnen, dafür müssen vier von ihnen nächste Woche im Shoot-out gegeneinander antreten: Klaudia, Jennifer und Sara, weil sie noch keinen Job landen konnten, und Toni, weil sie in dieser Woche extrem schlecht abschnitt. Mindestens zwei der Girls werden wohl gehen müssen – den ein oder anderen Tipp gibt es schon.