1 / 10

USA

Platz 10: Während die USA zuvor noch Platz 21 des Globalen Klima-Risiko-Index belegte, eröffnet sie im aktuellen Bericht die Top Ten. 2016 verzeichneten die Vereinigten Staaten infolge von Extremwetter-Ereignissen 267 Todesopfer und 47 Milliarden Dollar Schäden. Das lag unter anderem an Hurrikan Matthew. (Bild-Copyright: Zuma/ddp Images)

Globaler Klima-Risiko-Index 2018: Diese Länder leiden am stärksten unter Extremwetter

Beim Klimagipfel in Bonn hat die Umweltorganisation Germanwatch den Globalen Klima-Risiko-Index 2018 vorgestellt. Der Report bezieht sich auf Extremwetter-Ereignisse im Jahr 2016 und macht deutlich, dass vor allem Entwicklungs- und Schwellenländer betroffen sind – aber nicht ausschließlich. Hier sind die zehn Länder, die am meisten unter Naturkatastrophen leiden.