„Global Citizen“ in Hamburg: Pop-Spektakel mit Polit-Prominenz

Einen angenehmen Nebeneffekt hatte G20 schon mal für Hamburg.

„Willkommen in Hamburg!“ begrüßt Bürgermeister Olaf Scholz am Donnerstag die Besucher beim "Global Citizen"-Festival in der Barclaycard-Arena. Wenn 9000 politisch engagierte junge Menschen zusammenkommen, um Popstars wie Coldplay, Shakira, Herbert Grönemeyer und Ellie Goulding zu erleben, ist ein Politiker natürlich gerne dabei.

Vor allem, wenn er selbst wie ein Popstar abgefeiert wird. Was allerdings nicht Scholz widerfährt, sondern dem Polit-Promi, den er zu sich auf die Bühne bittet: Kanadas Premier Justin Trudeau. Der frenetische Jubel, den der gutaussehende Mittvierziger kassiert, wird nur noch von dem Begeisterungs-Orkan übertroffen, der losbricht, als Coldplay auf die Bühne kommen.

Gleich der erste Akkord sitzt, die Menge ist außer sich. Im Kollektiv wird geklatscht, der Saal in ein buntes Licht getaucht. Jeder Besucher erhielt zu Beginn ein leuchtendes Armband, die jetzt wie tausende kleine Glühwürmchen im ganzen Publikum leuchten. Rosa, grün, blau - dazu die gewaltige Lichtshow.

Hier wird dick aufgefahren. Inklusive riesiger Konfettikanone. Als...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo