Glitzerbrüste: Das ist der sehr spezielle Festivaltrend 2017

Ein glitzerndes Dekolleté darf auf keinem Festival mehr fehlen. (Bild: instagram.com/sophiehannahrichardson)


Das „Glastonbury Festival of Contemporary Performing Arts“ lockt Jahr für Jahr hunderttausende Menschen in den Südwesten Englands. Da ist es nicht verwunderlich, dass man während des Festivals für Musik und Kunst viele neue Trends entdecken kann. In diesem Jahr standen Glitzerbrüste ganz hoch im Kurs. Ja, tatsächlich: Glitzerbrüste.


Straßentauglich ist der neue Trend sicher nicht, bei Festivals hingegen ist ja nahezu alles erlaubt. Wo man am Wochenende auch hinsah: Glitzerpartikel und funkelnde Steine zierten die Brüste der weiblichen Besucher. Auch einen Namen gibt es dafür natürlich schon: „Disco-Ti**en“.


Es heißt, dass der Kosmetikanbieter „The Gypsy Shrine“ den Trend gesetzt habe. Auf der Homepage des Onlineshops werden derzeit Glitzerprodukte en masse angeboten – fürs Gesicht und natürlich für die Brüste. Die Instagram-Seite der Firma zeigt deren Stand auf dem Glastonbury Festival, in dem sich Besucherinnen mit Glitzerdeko verzieren lassen konnten.

Diese weiblichen Kundinnen zeigten sich davon offensichtlich begeistert. Als Blickfang mit stylishem Festival-Look mussten sie sich zudem nicht über die Hitze beklagen. Ihr „Free the Nipples“-Style sorgte sicherlich für eine Menge Coolness.


Klar, dass der Instagram-Trend schnell die Runde machte. Das Magazin „Allure“ berichtet jedoch, dass die glitzernden Brüste schon länger Festivalbestandteil sind und bereits auf dem Coachella Festival in diesem Jahr für Glamour sorgten.