Glitzer & Glamour: Tom Ford feiert Metallic und bunte Animal-Prints

Muster, Farben, Materialien – beim Designer Tom Ford wird es wild. (Bild: AP Photo)

Tom Ford geht bei der New York Fashion Week in die Vollen. Der Designer zeigte knallbunte glitzernde Outfits mit wilden Animal-Print-Mischungen. Beobachter fühlten sich in die wilden 80er zurückversetzt.

Tom Ford brachte die Sonne Kaliforniens ins frostige New York. Der Designer ist vor Kurzem von London an die US-Westküste gezogen. Dort setzte die Inspiration umgehend ein. Einen Tag nach der Präsentation seiner Männerkollektion zeigte Ford auf der New Yorker Fashion Week seine Damenmode. Und die ist nichts für Mauerblümchen. Schrill, farbenfroh und selbstbewusst präsentierte der ehemalige Gucci-Designer seine Models in Neon-Animal-Prints und jeder Menge Glitzer.

Ford schickte Supermodel Joan Smalls auf den Laufsteg. (Bild: WENN.com)

Zu den energiegeladenen Klängen der „Pointer Sisters“-Hits „I’m So Excited“ und „Jump (For My Love)“ zeigten Supermodels wie Joan Smalls die Outfits. Die erinnerten unweigerlich an die 80er-Jahre. Neonfarben, Animal-Prints, Pelzmäntel, überdimensionierte Kreolen und Sonnenbrillen nebst toupierten Haaren und breiten Haarbändern verbreiteten ein Flair zwischen der Hippie-Enklave Venice Beach und der Luxusmeile Rodeo Drive.

Designer Tom Ford stellte seine Damenkollektion in New York vor. (Bild: Wenn)

Bei den Pelzmänteln handelte es sich Medienberichten zufolge um Kunstfell. Ford ernährt sich seit etwa einem Jahr vegan und will zunehmend auf echten Pelz verzichten. Allerdings hat er auch hier ethische Bedenken: „Kunstfell ist furchtbar für die Umwelt“, sagte Ford kürzlich dem Branchenmagazin „Women’s Wear Daily“. Leute würden ein solches Kleidungsstück schnell wieder entsorgen. „Es baut sich nicht ab. Es ist ein Petroleumprodukt. Es ist hochgiftig“, sagte der Designer. Ein echter Pelz hingegen werde von einer Generation an die nächste weitergegeben.

Auch Cindy Crawfords Tochter Kaia Gerber lief auf der New Yorker Fashion Week über Fords Catwalk. Der Shootingstar der Modelszene trug ein besonders dramatisches Augen-Make-up. Bei dem kamen selbstverständlich die Ford-eigenen Kosmetikprodukte zum Einsatz.

Doch die Supermodels waren nicht nur auf dem Laufsteg vertreten. Doutzen Kroes, Rosie Huntington-Whiteley und Hailey Baldwin saßen bei dem Event im Publikum.


In der ersten Reihe verfolgten auch Ford-Muse Julianne Moore, Model Jessica Hart und Schauspielkollegin Elizabeth Banks die Show.

Jessica Hart posierte im heißen Power-Suit. (Bild: Rex/Shutterstock)
Schauspielerin Elizabeth Banks trug für die Show ein elegantes One-Shoulder-Kleid. (Rex/Shutterstock)

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!