Glatzel weist Hannover 96 früh in die Schranken

Glatzel weist Hannover 96 früh in die Schranken
Glatzel weist Hannover 96 früh in die Schranken

Die Differenz von einem Treffer brachte dem Hamburger SV gegen Hannover 96 den Dreier. Das Match endete mit 2:1. 96 erlitt gegen Hamburg erwartungsgemäß eine Niederlage. Das Hinspiel war mit 1:0 zugunsten von Hannover geendet.

Ein Doppelpack brachte den Hamburger SV in eine komfortable Position: Robert Nesta Glatzel war gleich zweimal zur Stelle (12./19.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Sebastian Kerk in der 21. Minute nach einer Vorlage von Maximilian Beier. Komfortabel war die Pausenführung des HSV nicht, aber immerhin ging die Heimmannschaft mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen. Obwohl Hamburg nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Hannover 96 zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit dem Halbzeitstand von 2:1.

Nach einer starken Saison steht der Hamburger SV, kurz vor deren Abschluss, mit 57 Punkten auf einem Aufstiegsplatz. Wer den HSV besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 33 Gegentreffer kassierte Hamburg. Nur sechsmal gab sich der Hamburger SV bisher geschlagen. Der HSV kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon vier Spiele zurück.

Kurz vor Saisonultimo bekleidet 96 den 14. Rang des Klassements.

Am nächsten Sonntag reist Hamburg zu FC Hansa Rostock, zeitgleich empfängt Hannover den FC Ingolstadt 04.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.