Glasgow: Federer siegt auch im Schottenrock

Roger Federer hat bei einem Exhibition-Match in Glasgow gegen Andy Murray gewonnen. Dabei ließ er sich auch von einem Schottenrock nicht aus der Ruhe bringen.

Roger Federer mit alternativer Kleiderwahl. Quelle: Twitter

Ein Schweizer im Schottenrock: Die Zuschauer in Glasgow bekamen im zweiten Satz echte Comedy geboten. Mit 6:3 hatte Federer den ersten Satz gegen Andy Murray gewonnen, als er in der Satzpause interviewt wurde.

Angesprochen auf einen Schottenrock gab der selbstbewusste Schweizer an, dass er auch damit spielen würde, sollte ihm jemand das Kleidungsstück ausleihen wollen. Wenig später stellte eine ältere Frau ihren Rock zur Verfügung.


Federer gibt zweiten Satz ab

Sie selbst bedeckte ihre Unterwäsche mit einer Jacke, während Federer in den Rock schlüpfte. Dieser erwies sich allerdings als gewöhnungsbedürftig, Federer gab den zweiten Satz mit 3:6 aus der Hand. Im dritten Satz entledigte er sich des Rocks und siegte mit 10:6 per Champions-Tiebreak.

Die Dame erhielt ihren violetten Rock zurück, die 13.000 Zuschauer jubelten und applaudierten lautstark. Der noch angeschlagene Murray konnte sich ein Lächeln ebenso nicht verkneifen. Die Einnahmen aus der Benefiz-Veranstaltung gehen an bedürftige Menschen.