Gladbachs Christoph Kramer vor Derby: "Köln-Abstieg ist mir komplett egal"

Zum Rückrundenstart steht direkt das Derby zwischen Gladbach und Köln an. Kramer bleibt aber fokussiert und hat kein Mitleid mit dem Rivalen.

Christoph Kramer ist vor dem Rückrundenstart fokussiert auf das Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln (So., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER). Für Mitleid hat der Mittelfeldspieler keine Zeit.

"Wir gehen in jedes der 17 Spie­le mit dem An­spruch, es zu ge­win­nen", wird Kramer in der Bild zitiert. Der Gladbacher Führungsspieler hat dementsprechend wenig Mitleid mit dem abstiegsbedrohten Rivalen: "Ob sich Köln mit sechs Punk­ten auf dem Konto jetzt noch ret­ten kann – das ist mir ehr­lich ge­sagt kom­plett egal!“

Klar ist für Kramer: "Das Spiel wird heiß um­kämpft, die wer­den uns kei­nen Mil­li­me­ter schen­ken." Daran dürfe Gladbach aber keinen Gedanken verschwenden: "Wir haben ein­fach ei­ge­ne Ziele im Kopf. Wir alle in der Mann­schaft haben das große Ziel, nächs­te Sai­son wie­der in­ter­na­tio­nal zu spie­len."

Trotz einiger Kopfverletzungen in der Hinrunde wird Kramer auch in der zweiten Halbserie keinen Schutz tragen: "Für einen Helm habe ich lei­der einen zu klei­nen Kopf. Aber Angst ist oh­ne­hin nie ein guter Rat­ge­ber. Ich werde auch wei­ter voll in die Zwei­kämp­fe gehen. Genau das wird auch in Köln sehr ge­fragt sein.“