Gladbach spielt gegen die Ukraine

Gladbach spielt gegen die Ukraine
Gladbach spielt gegen die Ukraine

Bundesligist Borussia Mönchengladbach will mit einem Freundschaftsspiel gegen die ukrainische Nationalmannschaft ein Zeichen setzen.

Wie der Verein am Freitag mitteilte, findet die Begegnung am 11. Mai im Borussia-Park statt. Für die Ukraine ist es die erste Partie seit dem Beginn des russischen Angriffskrieges.

Alle Einnahmen der Begegnung sollen an betroffene Menschen oder direkt in die Ukraine gehen. „Wir freuen uns sehr, dass wir dem ukrainischen Fußballverband mit diesem Spiel helfen können, und wir wünschen uns, dass möglichst viele Fußballfreunde aus der Region zu diesem Spiel ins Stadion kommen und mit ihrem Eintrittsgeld eine Spende für den guten Zweck beisteuern“, sagte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers.

Für ukrainische Staatsbürger ist der Eintritt kostenlos.

Das Spiel gegen den Tabellenelften der Bundesliga dient der ukrainischen Nationalelf als Vorbereitung auf die anstehenden WM-Play-offs. Dort trifft das Team am 1. Juni auf Schottland, auf den Sieger wartet im Duell um das WM-Ticket Wales.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.