Gladbach einigt sich mit Legende

·Lesedauer: 1 Min.
Gladbach einigt sich mit Legende
Gladbach einigt sich mit Legende
Gladbach einigt sich mit Legende

Als Borussia Mönchengladbach vor einigen Wochen sein offizielles Mannschaftsfoto für die neue Saison vorgestellt hat, sorgte das bei den Fans für einigen Wirbel.

Denn zum ersten Mal seit 39 Jahren fehlte ein Urgestein des Vereins auf dem Bild: Uwe Kamps, Torhüter-Legende des Bundesligisten, war unter den Protagonisten nicht zu finden. Schnell gab es Spekulationen über einen bevorstehenden Abschied. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Was auch bei dem 57-Jährigen selbst durchaus zu Irritationen geführt hatte, wie er selbst im Gespräch mit SPORT1 zugab: “Ich war überrascht von dieser Entscheidung. Und von der Art und Weise, wie ich es erfahren habe, auch etwas enttäuscht. Zum 40. Mal mit auf dem Mannschaftsfoto zu sein, hätte mir etwas bedeutet.” (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Kamps hat doch eine Zukunft bei der Borussia

Möglicherweise kann er diesen Meilenstein dann aber nächstes Jahr nachholen. Denn am Donnerstag ließ die Borussia wissen, dass man sich auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt habe. (SERVICE: Bundesliga-Spielplan zum Ausdrucken)

Als Torwarttrainer der Profis sei Kamps zwar nicht mehr vorgesehen, dennoch solle er eine “sehr vertrauensvolle Aufgabe” übernehmen, erklärte Gladbachs Manager Max Eberl.

Als Kopf der Torwartausbildung solle der Ex-Profi, der seit 1982 bei der Borussia ist, dafür sorgen, dass man in Zukunft bei den Lizenzspielern auch den ein- oder anderen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs integrieren könne. “Ich denke, in dieser Rolle wird er auch aufgehen”, sagte Eberl.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.