Gladbach bangt um Hazard-Einsatz - Doucoure erneut verletzt

SID
Gladbach bangt um Hazard-Einsatz - Doucoure erneut verletzt

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss am Samstag (18.30 Uhr/Sky) im Verfolgerduell gegen Schalke 04 möglicherweise auf Torjäger Thorgan Hazard verzichten. Der Belgier setzte am Donnerstag mit dem Training aus. "Hinter seinem Einsatz steht daher ein Fragezeichen", sagte Trainer Dieter Hecking, ohne Gründe für die Trainingspause zu nennen.
Erneut einen Muskelbündelriss hat sich derweil der Franzose Mamadou Doucoure zugezogen. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger war im Sommer 2016 von Paris St. Germain zur Borussia gewechselt, seither ist er verletzt. "Wenn man es positiv sehen kann, ist es bei Mamadou nicht der bereits operierte Oberschenkel. Es ist sehr schade, weil wir mit dem Jungen auf einem sehr guten Weg waren. Für ihn ist das tragisch", sagte Hecking.
Nicht zur Verfügung stehen am Samstag zudem Tony Jantschke (Schädelprellung) sowie Fabian Johnson (Rückenbeschwerden), hinzu kommen mehrere Langzeitverletzte. "Ich jammere sicher nicht großartig rum, aber langsam ist es schon grenzwertig. Wir haben viele Fragezeichen", sagte Hecking. Weltmeister Christoph Kramer kann dagegen wahrscheinlich spielen.