Gipfelimpressionen, Flüchtlingsleid und eine Gnadenhochzeit: State of the Union

Während in Europa Gipfeltreffen nach bewährtem Muster ablaufen, hat US-Präsident Trump mit seiner Asienreise, 12 Tage von Gipfel zu Gipfel, mal wieder mit den Konventionen gebrochen. Und er erklärte, dass er Putin glaube. Premierministerin May tut das nicht.

Die Flüchtlinge auf Lesbos fühlen sich von Europa im Stich gelassen und hauen auf den Putz. Dies und mehr in unserem Wochenrückblick “State of the Union” mit Stefan Grobe.