Gipfel-Sonderausschuss: „Wir haben die Pflicht, alles aufzuklären“

Grünen-Chef Anjes Tjarks erklärt im Interview, wie er das Chaos aufarbeiten will.

Mit einem Sonderausschuss wollen die rot-grünen Regierungsfraktionen die Krawalle zum G20-Gipfel aufarbeiten. Die MOPO sprach mit dem grünen Fraktionschef Anjes Tjarks über Sinn und Inhalte eines solchen Ausschusses.

MOPO: Was versprechen Sie sich vom Sonderausschuss?

Anjes Tjarks: Ich glaube, dass die Ereignisse der vergangenen Woche tiefe Wunden in die Seele unserer Stadt geschlagen haben, und es ist jetzt wichtig mit Ruhe, Respekt und Ehrlichkeit die Ereignisse aufzuarbeiten. Das Parlament hat die Pflicht, das zu tun.

Um welche Themen wird es gehen?

Ein ganz zentrales Thema werden die Täter und die Täterstrukturen sein. Darüber hinaus wird es natürlich auch um die Frage der Einsatztaktik und Strategie der Polizei gehen.

Es wird also auch um Polizeigewalt gehen?

Es wird auf jeden Fall um Einsatztaktik und Strategie gehen. Auf der einen Seite haben die Polizistinnen und Polizisten vielfach einen sehr guten Job gemacht. Andererseits gibt es Anzeigen gegen Polizeibeamte und eine Vielzahl von Rückmeldungen per Video und Bildern....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo