Gillian Anderson: Sie will eine Mörderin spielen

Gillian Anderson credit:Bang Showbiz
Gillian Anderson credit:Bang Showbiz

Gillian Anderson erzählte, dass sie im Rahmen ihrer nächsten Rolle auf der großen Leinwand "gerne jemanden umbringen" würde.

Die 53-jährige Schauspielerin, die in 'The Crown' die frühere britische Premierministerin Margaret Thatcher darstellte, hat keine Lust mehr darauf, "ernsthafte Frauen" zu spielen und sucht nun nach einem komplett anderen Part.

Als sie über ihre schauspielerischen Zukunftspläne sprach, gab Gillian gegenüber der 'The Sun'-Zeitung zu: "Es gibt noch so viel zu tun. Ich habe dabei noch niemanden getötet. Oh, nein, vielleicht habe ich doch einmal jemanden getötet? Ich würde dabei gerne jemanden umbringen. Ich spiele weiterhin sehr, sehr ernsthafte Frauen, die alles im Griff zu haben scheinen, und ich würde gerne jemanden verrücktes spielen, weil ich verrückt bin! Es wäre gut, das zu tun." Gillian spielt die Therapeutin Jean Milburn in der erfolgreichen Netflix-Serie 'Sex Education' und glaubt, dass die "prüden" Briten zum Erfolg der Serie beigetragen haben. Die Schauspielerin, die vor allem als FBI-Agentin Dana Scully aus 'Akte X' bekannt ist, fügte hinzu: "Ich denke, das macht es teilweise so lustig. Was ich von den Fans jeden Alters gehört habe, ist, dass sie sich darin gesehen und gehört gefühlt haben, und es scheint so, als ob es so ziemlich den Querschnitt der Menschheit abdeckt."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.