Gillian Anderson: Keine weiteren "Akte X"-Folgen nach Staffel 11

Gillian Anderson: Keine weiteren "Akte X"-Folgen nach Staffel 11

Es war die Sensation: "Akte X" kehrte nach 14 Jahren Pause zurück auf die Mattscheibe. Im Januar soll Staffel 11 der Mystery-Serie starten. Sollte es noch mehr Folgen geben, dann müssen die Fans aber vermutlich auf 'FBI Special Agent Dana Scully' verzichten: Für Gillian Anderson sei das Kapitel nun geschlossen.

Auf der New York Comic Con wurde Gillian Anderson von Reportern gefragt, ob sie offen für mehr Folgen von "Akte X" wäre, berichtet das Portal "UPI". Die Reaktion der 49-Jährigen war eindeutig: "Nein. Ich denke, das war es für mich." Klare Worte, die mit Sicherheit Millionen von enttäuschten Fans zurücklassen.

Weshalb willigte Gillian Anderson jedoch ein, für Staffel 11 vor der Kamera zu stehen? "Weil ich das Gefühl hatte, es ist noch nicht vorbei. Es fühlte sich nicht so an, als hätten wir den Fans seit dem letzten Mal alles geboten", so die Kollegin von David Duchovny. Doch nun scheint "Akte X" ein würdiges Ende gefunden zu haben.

Übrigens hatte Gillian Anderson schon vor dem großen Comeback der 1990er-Hit-Serie ihre Zweifel. Die Gerüchte, dass Chris Carter Staffel 10 nur auf Bitten von Anderson und Duchovny drehte, stimmen nicht. "Meiner Meinung nach waren es David und Chris, die es machen wollten", lässt die Hollywood-Aktrice wissen. "Und es war eher die Frage, ob ich dabei bin oder die Böse bin – für immer."

Welche mysteriösen Fälle auf 'Scully' und ihren Kollegen 'Mulder' in Staffel 11 von "Akte X" warten, deutet bereits der offizielle Trailer an. Der verspricht schon jetzt jede Menge Gänsehaut-Momente.