Gianluigi Buffon: Dieses Jahr könnte meine letzte Saison sein

Die Einführung des Videobeweises in der Serie A stößt auf Kritik. Vor allem Juve-Torwart Gianluigi Buffon kritisiert dessen übertriebene Nutzung.

Gianluigi Buffon wird im Sommer in seine 17. Saison mit Juventus Turin in die Serie A starten. Nun gab er bekannt, dass dies auch seine letzte sein könnte – unabhängig davon, ob Juventus die Champions League gewinnt.

"Dieses Jahr könnte meine letzte Saison sein und das ist wirklich elektrisierend. Ich möchte die verschiedenen Aspekte genießen, so wie alle Erfahrungen. Wenn du auf einen Platz gehst und weißt, dass es das letzte Mal ist, schätzt du die Schönheit mehr und möchtest dich an die Emotionen dein ganzes Leben lang erinnern“, so der mittlerweile 39-Jährige.

"Es wird so oder so eine spezielle Saison, aber zudem möchte ich auch noch meine beste Leistung zeigen, um mit Juve ähnliche Erfolge wie in den letzten Jahre zu feiern“, machte er klar.

Nur der Champions-League-Titel fehlt noch

Während seiner Karriere wurde Gianluigi Buffon achtmal italienischer Meister und gewann mit der Nationalmannschaft 2006 die Weltmeisterschaft. Ihm fehlt allerdings noch der Champions-League-Titel. Im letzten Jahr verlor Juventus das Finale gegen Real Madrid. Dennoch beunruhigt ihn der fehlende Titel nicht, sondern er spornt ihn an.

"Die Champions League war für mich immer eine Motivation, besser zu werden“, meinte Buffon.