Gewusst? Die Zalando-Aktie tritt schon seit 6 Monaten auf der Stelle

·Lesedauer: 3 Min.
Zalando-Paket Zalando-Aktie

Die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) hat bereits einen längeren Zeitraum mit einer durchwachsenen Performance hinter sich. Tatsächlich weist der E-Commerce-Akteur inzwischen über ein halbes Jahr mit einer wenig erfolgreichen Aktienkursperformance auf.

Notierte die Zalando-Aktie am 17. Februar dieses Jahres beispielsweise noch bei 95,72 Euro, so finden wir die Anteilsscheine gegenwärtig bei 92,70 Euro. Das heißt: Konkret liegen die Anteilsscheine daher im Minus. Wobei wir Höchst- und Tiefstkurse von 104,65 Euro und 80,30 Euro im Chartverlauf erkennen können.

Allerdings hat sich bei der Zalando-Aktie trotz des Tretens auf der Stelle so einiges verändert. Hier ist das Wesentliche, das Foolishe Investoren kennen sollten.

Zalando-Aktie: Wachstumsbeschleunigung & Prognose

Bei der Zalando-Aktie hat es zuletzt eine ordentliche Wachstumsbeschleunigung gegeben. Im ersten Vierteljahr dieses Geschäftsjahres 2021 kletterten die Erlöse um 47 % im Jahresvergleich auf über 2,23 Mrd. Euro. Im zweiten Quartal hingegen steigerte der E-Commerce-Akteur den Umsatz um weitere 34 % auf über 2,73 Mrd. Euro. Ohne Zweifel ein überproportionales Wachstum im Vergleich zu den vorherigen Quartalen. Beziehungsweise sogar den letzten Geschäftsjahren.

Allerdings ist das nicht alles, was sich seitdem ergeben hat. Bei der Zalando-Aktie gab es außerdem noch eine frische mittelfristige Prognose. Das Management hat im März dieses Jahres verkündet, dass man bis zum Jahre 2025 ein Gross Merchandise Volume in Höhe von mehr als 30 Mrd. Euro erzielen möchte. Dabei spricht das Management insgesamt von einem Modemarkt, der ein Volumen von 450 Mrd. Euro einnehmen soll. Definitiv ein spannendes Ziel, das sich der E-Commerce-Akteur gesetzt hat.

Gleichzeitig möchte man einen Marktanteil von 10 % am europäischen Modemarkt erreichen, was ein starkes qualitatives Wachstum für die Zalando-Aktie bedeuten könnte. Wie gesagt: Es hat sich eine Menge für den E-Commerce-Akteur verändert. Wobei auch die kurzfristigen Ziele nicht gerade unwesentlich sind.

Demnach möchte man im Jahre 2021 bereits ein bereinigtes EBIT in einer Spanne zwischen 400 und 475 Mio. Euro erreichen. Im März ist das Management hingegen von einer Spanne zwischen 350 und 425 Mio. Euro ausgegangen. Es ergeben sich daher konsequent Verbesserungen, wobei ein deutlich zweistelliges Wachstum gemessen an vielen operativen Kennzahlen gehalten werden soll.

Ist das gerechtfertigt?

Eine Kernfrage mit Blick auf die Zalando-Aktie ist daher für mich, ob die Performance gerechtfertigt ist. Natürlich hat der E-Commerce-Akteur gemessen am Börsenwert insbesondere im Jahr 2020 signifikant zugelegt. Allerdings stagniert die Marktkapitalisierung derzeit bei ca. 24 Mrd. Euro. Mit Blick auf ein derzeitiges Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter 2,5 könnte das Bewertungsmaß vergleichsweise preiswert sein.

Ich jedenfalls finde, dass die Zalando-Aktie langfristig orientiert weiterhin spannend sein könnte. Vielleicht im Moment nicht mit Blick auf den Aktienkurs. Aber mit einem unternehmensorientierten Fokus darauf, was sich in den vergangenen Wochen und Monaten operativ verändert hat.

Der Artikel Gewusst? Die Zalando-Aktie tritt schon seit 6 Monaten auf der Stelle ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.