Gewitter und Starkregen: In diesen Regionen ist der Sommer erstmal vorbei

Marika Bruschek
* Am Freitag herrschen im Nordosten Deutschlands sommerliche Temperaturen.
  • Am Freitag herrschen im Nordosten Deutschlands sommerliche Temperaturen. 
  • In weiten Teilen des Landes kommt es jedoch zu kräftigen Gewittern. 
  • Im Video oben seht ihr, welche Regionen davon betroffen sind. 

Am Freitag bleibt das Wetter in den meisten Teilen Deutschlands gewittrig. Die schwüle, warme Luft zieht nur sehr langsam vom Südwesten Richtung Nordosten. 

Am Freitag kann es zu Überschwemmungen kommen

In Bayern, dem Saarland und Nordrhein-Westfalen müssen wir am Freitag mit heftigen Schauern und Gewittern rechnen.

► An machen Stellen kann es zu Starkregen und Überschwemmungen kommen. 

Im Nordosten bleibt es meist trocken und freundlich. In Hamburg und Berlin strahlt die Sonne bei blauem Himmel.

Es kommt zu sommerlichen Temperaturen von bis zu 30 Grad.

Mehr zum Thema: Gewitter und Blitzschlag: Wie ihr eure Elektrogeräte schützen könnt 

In der Nacht auf Samstag gehen die Temperaturen auf 15 bis 17 Grad zurück. 

Es muss weiterhin mit Schauern und Gewittern gerechnet werden

Der Samstag bleibt schwülwarm: Deshalb kann es verbreitet zu Schauern und Gewittern kommen.

Richtung Nord- und Ostseeküste strahlt weiterhin die Sonne. 

Durch die schwülwarme Luft, die am Sonntag nach Norden zieht, muss auch hier mit Schauer- und Gewitter gerechnet werden.

► Auch in die neue Woche starten wir mit einzelnen Schauern und Gewittern. 

Die besten Vorhersagen für deinen Ort findest du auf weather.com

(nmi)

Weiterlesen auf HuffPost