Gewinn und Umsatz bei Biontech gehen zurück - Prognose aber angehoben

MAINZ (dpa-AFX) -Gewinn und Umsatz beim Corona-Impfstoffhersteller Biontech US09075V1026 wachsen nicht mehr so schnell wie zuvor. Im dritten Quartal erwirtschaftete das Mainzer Unternehmen einen Nettogewinn von rund 1,8 Milliarden Euro, im Vorjahreszeitraum waren es noch 3,2 Milliarden, wie Biontech am Montag mitteilte. Der Umsatz ging von fast 6,1 Milliarden Euro im dritten Quartal 2021 auf nunmehr knapp 3,5 Milliarden Euro zurück. Das Unternehmen verwies auf die Entwicklung der Corona-Pandemie, die zu Schwankungen bei den Quartalsumsätzen geführt habe.

Gemeinsam mit dem US-Partner Pfizer US7170811035 baue Biontech derzeit mit der Markteinführung des an die aktuellen Omikron-Untervarianten BA.4/5 angepassten Impfstoffs in mehreren Ländern und Regionen der Welt seine führende Position weiter aus, teilte das Unternehmen weiter mit. Biontech hob die Umsatzprognose für seinen Corona-Impfstoff für das laufende Geschäftsjahr an und grenzte sie nun mit einer Spanne von 16 bis 17 Milliarden Euro auf das obere Ende der ursprünglichen Spanne von 13 Milliarden bis 17 Milliarden Euro ein.