Das ist der gesündeste Milchersatz

Milchalternativen gibt es viele – doch welche ist die gesündeste? (Bild: Getty Images)

Lactoseintoleranz, Allergien oder eine vegane Ernährung: Es ist kein Wunder, dass immer mehr Verbraucher keine Milch mehr konsumieren. Ob Soja-, Mandel-, Hafer- oder Reis-Drink – Milchalternativen gibt es mittlerweile viele. Doch welche sind die gesündesten und für welche Gelegenheit eignen sie sich am besten?

Testsieger in Sachen Nährstoffe: Soja-Milch

Laut einer neuen Studie der kanadischen McGill University, die in der Fachzeitschrift ‘Journal for Food Science and Technology’ erschienen ist, ist Soja tatsächlich die gesündeste Alternative zur Kuhmilch. Im Zuge der Studie verglichen die Wissenschaftler die Nährwerte und Eigenschaften von Soja-, Mandel-, Reis- und Kokosnuss-Drinks. Das Ergebnis: Soja-Milch ist am ausgewogensten. Bei 95 Kalorien enthält der Soja-Drink nur 4,5 Gramm Fett, 8 Gramm Eiweiß, 4 Gramm Kohlenhydrate und 330 Milligramm Kalzium. 

Der getreidige, teils auch nussige Geschmack der Soja-Drinks ist nicht bei allen gleichermaßen beliebt. Besonders gern verwendet wird der Soja-Drink im Kaffee, da er sich gut aufschäumen lässt.

Die wenigsten Kalorien: Mandel-Milch

Mandel-Drinks haben weniger Kalorien als die anderen Milchalternativen, allerdings bieten sie dem Körper kaum Nährstoffe. Sie enthalten wenig Eiweiß und kaum Kalzium. Dafür bieten sie zahlreiche Spurenelemente, Vitamine und wenig Fett.

Den Mandel-Drink kann man eigentlich überall da einsetzen, wo man sonst Milch verwendet. Er passt zum Müsli, in Shakes, und dank des leicht nussigen Aromaa erweist er sich als hervorragender Milchersatz beim Backen. Im Kaffee sollte man allerdings darauf verzichten, weil der Mandel-Drink dort flockt.

Gut für Allergiker: Reis-Milch

Im Unterschied zu Mandel-Drinks weisen Reis-Drinks einen höheren Kalorienanteil auf. Außerdem sind sie arm an Nährstoffen und daher nicht unbedingt der perfekte Milchersatz. Für Allergiker hingegen ist der Reis-Drink eine mögliche Milch-Alternative, weil er laktose-, gluten- und milcheiweißfrei ist.

Aufgrund des leicht süßlichen Geschmacks eignen sich Reis-Drinks als Milchersatz für Süßspeisen und auch im Kaffee.

Süße Ergänzung: Hafer-Milch

Die Vorteile des Hafer-Drinks liegen darin, dass er keine Laktose, kein Milcheiweiß und keine Sojabestandteile enthält. Allerdings ist er recht kalorienhaltig und enthält Gluten. Auch der Gehalt an Proteinen und Nährstoffen ist eher gering.

Dank des süßlichen Geschmacks eignet sich der Hafer-Drink hervorragend zum Kochen und Backen. Die Süße passt außerdem gut ins Müsli, und viele genießen ihn aufgrund des getreidigen Geschmacks gern im Kaffee.