Geschwister nach Fenstersturz schwer verletzt - Vater in Untersuchungshaft

Blaulicht der Polizei

Zwei Geschwister im Alter von sechs und neun Jahren sind am frühen Neujahrsmorgen im ostwestfälischen Spenge aus der zweiten Etage eines Hauses auf die Straße gestürzt - womöglich, nachdem der Vater die Jungen zum Sprung aus dem Fenster drängte. Von Zeugen alarmierte Rettungskräfte fanden die Jungen schwer verletzt am Haus, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. Gegen den Vater erging Haftbefehl.

Die Geschwister wurden in Kliniken gebracht, Lebensgefahr bestand nicht. Nach den zunächst rätselhaften Stürzen der beiden Jungen aus dem Fenster der väterlichen Wohnung richtete die Polizei eine Mordkommission ein. "Die sich zunächst ergebenen Verdachtsmomente gegen den alkoholisierten Vater, seine Söhne zu dem Sprung aus dem Fenster gedrängt zu haben, wurden durch die Ermittlungen bestätigt", berichteten die Behörden.

Die Beamten nahmen den 39-jährigen Vater vorläufig fest und führten ihn am Dienstag einem Haftrichter vor. Der Mann sitzt nun wegen Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft. Zum Tatvorwurf äußerte sich der 39-Jährige zunächst nicht.