Gescheiterter Trade: Schröder stellt Lakers-Zukunft in Frage

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Gescheiterter Trade: Schröder stellt Lakers-Zukunft in Frage
Gescheiterter Trade: Schröder stellt Lakers-Zukunft in Frage

Der Vertrag von Dennis Schröder bei den Los Angeles Lakers läuft am Ende der Spielzeit aus. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Nur eine Woche nach seinem "Bekenntnis" zu den Lakers stellt Schröder seine Zukunft nun doch auf den Prüfstand.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Grund: Der deutsche Nationalspieler war überraschend in ein Trade-Angebot um Kyle Lowry involviert worden. Diversen Berichten zufolge waren die Lakers mit den Toronto Raptors im Austausch, Schröder teil eines möglichen Deals.

Der Scheiterte scheiterte schlussendlich - offenbar auch, weil die Lakers Talen Horton-Tucker nicht im Paket mit Schröder abgeben wollten. "Es ist ein verrücktes Geschäft", sagte der 27-Jährige zu den Gerüchten.

Schröder ist unschlüssig, wie die Zukunft für nun ihn aussieht: "Am Ende des Tages will ich die Saison beenden. Ich möchte sicherlich ein Laker bleiben, aber ich möchte auch meine Optionen sehen", sagte er.

Laut The Athletic kam eine vorzeitige Vertragsverlängerung bisher nicht zustande, weil man im Gespräch mit den Vorstellungen noch "weit" auseinander gelegen habe.

Der 27-Jährige in der vergangenen Offseason per Trade aus Oklahoma City von den Thunders nach Los Angeles. (Tabellen der NBA)