Das geschah in der Nacht zu Sonnabend in Berlin

.

Mann rast auf Menschengruppe zu: In Reinickendorf ist am Freitagabend ein Mann mit seinem Mietauto auf eine Menschengruppe zugerast. Die Passanten konnten sich retten, verletzt wurde niemand. Der Mann flüchtete, nachdem er ein Mofa umgefahren hatte. Ob es sich um einen Anschlag oder einen Unfall handelt, ist unklar.

Siebenjährige bei Unfall schwer verletzt: Kurz nach 16 Uhr am Freitag soll sich ein siebenjähriges Mädchen beim Überqueren der Fahrbahn des Teltower Dammes in Zehlendorf von der Hand ihrer Mutter losgerissen haben. Das Kind sei dann in den Fließverkehr gelaufen und stieß mit dem Opel Corsa einer 40-Jährigen zusammen, die in Richtung Machnower Straße unterwegs war. Das Mädchen wurde durch den Aufprall gegen ein weiteres Fahrzeug geschleudert. Die Siebenjährige wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

Fünfjähriger von Polo erfasst: Ein fünfjähriger Junge ist am Freitagabend gegen 17.30 Uhr von einem Polo erfasst worden. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr eine 43-jährige Fahrerin mit ihrem VW den Sterndamm in Richtung S-Bahnhof Schöneweide. In Höhe Pietschkerstraße/Staudenweg sei ein fünfjähriger Junge plötzlich auf die Fahrbahn getreten, als seine Mutter sich nur kurz nach den jüngeren Bruder umgedreht habe. Der Junge wurde vom Polo erfasst und kam mit schweren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung. Der Sterndamm wurde etwa eine Stunde gesperrt.

Feuer in Gesundbrunnen: Bei einem Bei einem Wohnhausbrand in Berlin-Gesundbrunn...

Lesen Sie hier weiter!