Gerresheimer AG: Dr. Christian Fischer tritt als Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG zurück

Gerresheimer AG / Schlagwort(e): Personalie
Gerresheimer AG: Dr. Christian Fischer tritt als Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG zurück

05.02.2018 / 19:54 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Dr. Christian Fischer tritt als Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG zurück

Düsseldorf, 05. Februar 2018
Dr. Christian Fischer, Vorsitzender des Vorstands der Gerresheimer AG, verlässt die Gerresheimer AG mit sofortiger Wirkung. Dr. Fischer hat aus persönlichen Gründen um die einvernehmliche vorzeitige Beendigung seiner Tätigkeit gebeten. Die Entscheidung beruht nicht auf unterschiedlichen Vorstellungen zur strategischen Ausrichtung oder der wirtschaftlichen Entwicklung der Gesellschaft. Der Aufsichtsrat hat dem zugestimmt. Die Geschäfte der Gesellschaft werden bis zu einer Neubesetzung der Position des Vorsitzenden von den übrigen drei Mitgliedern des Vorstands geführt. Die Funktion des Vorstandssprechers übernimmt interimistisch der Finanzvorstand Rainer Beaujean. Andreas Schütte führt weiterhin den Geschäftsbereich Plastics & Devices. Zum 1. Januar 2018 hat Dr. Lukas Burkhardt den Geschäftsbereich Primary Packaging Glass übernommen.




Kontakt:
Severine Camp
Corporate Senior Director Investor Relations
Telefon +49 211 6181-314
Telefax +49 211 6181-121
E-Mail s.camp@gerresheimer.com

05.02.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Gerresheimer AG
Klaus-Bungert-Str. 4
40468 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49-(0)211/61 81-00
Fax: +49-(0)211/61 81-295
E-Mail: s.camp@gerresheimer.com
Internet: http://www.gerresheimer.com
ISIN: DE000A0LD6E6, XS0626028566
WKN: A0LD6E, A1H3VP
Indizes: MDAX (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this