Bei Germany’s Next Topmodel wird so einiges anders

·Lesedauer: 1 Min.
Heidi Klum credit:Bang Showbiz
Heidi Klum credit:Bang Showbiz

Heidi Klum präsentiert in der neuen Staffel ‚Germany’s Next Topmodel‘ einen bunt zusammengewürfelten Cast.

Bereits in den letzten Ausgaben der langjährigen Casting-Show rückte das Thema Diversität mehr und mehr in den Mittelpunkt. Großen Teilen des Publikums ging ‚GNTM‘ allerdings nicht weit genug — doch das soll in der nächsten Staffel anders werden. Wie der Kopf der Sendung jetzt gegenüber ‚Gala‘ verriet, gab es dieses Mal keine Grenzen bei der Wahl der Kandidatinnen. „Dieses Jahr habe ich die Türen noch weiter geöffnet“, erklärt Heidi im Interview, „und ich bin mehr als froh, dass so viele unterschiedliche tolle Mädchen und Frauen die Chance ergriffen haben und durch diese Tür gegangen sind. Unser kleinstes Model ist 1,54 Meter groß, unser jüngstes Model ist 18, die kleinste Kleidergröße ist eine 30. Unser größtes Model ist 1,93 Meter und unser ältestes Model 68 und die größte Kleidergröße ist eine 54.“

Die gelockerten Teilnahmebedingungen machten dabei eine TV-Premiere der besonderen Art möglich: Erstmals werden eine Mutter und ihre Tochter bei ‚GNTM‘ gegeneinander antreten. Über die ungewöhnliche Konstellation erzählt Heidi im Gespräch: „Vom Alter ist es ähnlich wie bei Leni und mir. Aber die Situation ist natürlich eine ganz andere. Es ist interessant zu beobachten, wie ehrgeizig beide sind. Die Mama hätte kein Problem damit, gegen ihre Tochter zu gewinnen…“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.