German High Roller: Nächster Weltmeister greift ein

In der neuen Folge der German High Roller (Sonntag ab 19.30 Uhr exklusiv im TV auf SPORT1) wird wieder Pot-Limit Omaha gespielt.

Noch mehr Möglichkeiten für die Spieler, jede Menge Action und noch höhere Pötte sind in dieser Spielvariante garantiert. Beim Pot-Limit Omaha erhält jeder Spieler vier Startkarten, von denen er zwei verwenden darf, um sich seine Hand zu basteln. Unzählige Kombinationsmöglichkeiten führen dazu, dass die Spieler sich gerne Flop, Turn und River ansehen.

Neben vielen altbekannten Gesichtern hat dieses Mal ein weiterer großer Name an den Cashgame-Tisch gefunden: Theo Jörgensen.

Drei Weltmeister sitzen am Cashgame-Tisch

Der Däne gewann 2008 bei einem Event der World Series of Poker 2008 in Las Vegas ein Bracelet und 400.000 Euro Preisgeld. Insgesamt strich der 45-Jährige bereits 3,8 Millionen Euro bei Live-Turnieren ein.

Mit "Theo J" spielen diesmal gleich drei Weltmeister um die Pötte. Die Riege der Bracelet-Besitzer komplettieren Jan-Peter Jachtmann und George Danzer.

Danzer gewann bei WSOP-Turnieren bisher vier Bracelets, 2014 wurde er als bisher einziger Deutscher mit dem Player of the Year Award der WSOP ausgezeichnet.

Mit Jachtmann haben Danzer und Jörgensen aber unter anderem einen echten PLO-Spezialisten zum Gegner. 2012 gewann er in Las Vegas in dieser Spielvariante sein erstes und bis heute einziges Bracelet.

Leon Tsoukernik, Ronny Kaiser und Renato runden in Folge 14 der German High Roller die hochkarätige Besetzung am Cashgame-Tisch ab.

Einschalten lohnt sich also!

Folge 13 jetzt online ansehen:

Poker: German High Roller 2017 - Folge 13