Geri Horner spricht über die Zukunft der Spice Girls

redaktion@spot-on-news.de (hom/spot)
Geri Horner hat in einem Interview über die Reunion-Pläne der Spice Girls gesprochen, und verglich dabei ihre Beziehung zu der Band mit "einer Ehe".

Anfang des Monats vereinten sich die Spice Girls ("Forever") für ein Gruppenfoto, welches alle fünf Damen fleißig auf Instagram teilten. Gerüchte über eine Reunion von Melanie "Mel B" Brown, Emma Bunton, Geri Horner, Victoria Beckham, Melanie "Mel C" Chisholm machten schnell die Runde. Mittlerweile scheint es sicher, dass die Fans irgendetwas von der einst so erfolgreichen 90er-Jahre-Girlgroup erwarten dürfen. Doch was? Victoria Beckham nahm bereits den Spekulationen über eine große Tour den Wind aus den Segeln. Doch es bleiben noch weitere Optionen. Möglich wären neue Songs, ein einmaliges Live-Konzert im TV oder auch einzelne Auftritte.

Was also planen die Spice Girls? Das interessierte auch die Moderatoren der TV-Show "Sunday Brunch". Tim Lovejoy und Simon Rimmer hatten am Sonntag Geri Horner (45) zu Gast und nutzten laut "The Sun" diese Gelegenheit, um mal etwas nachzubohren. Auf die Frage, ob es neue Musik oder Auftritte der Spice Girls geben werde, antwortete Horner: "Wir reden darüber. Wir wollen etwas für unsere Fans tun und die ganze neue Generation." Es würden nun erst mal alle Möglichkeiten geprüft, ließ sie weiter wissen.

Über die Reunion an sich sagte Horner, dass das Band zwischen den einzelnen Spice Girls "wie eine Ehe" sei. "Die Spice Girls wurden gegründet, als wir Anfang 20 waren, seitdem sind 20 Jahre vergangen." Um diese Beziehung aufrechtzuerhalten, sei es wichtig, Gemeinsamkeiten zu finden und an ihnen festzuhalten, erklärte Horner. Und weiter sagte sie: "Also, es ist brillant. Wir haben uns wieder getroffen und gesagt: 'Ja, lasst uns etwas machen.'" Wirklich schlauer sind Spice-Girls-Fans nun aber noch immer nicht.

Foto(s): Landmark Media/ImageCollect