Geretteter Hund grinst mit neuer Familie um die Wette

Gerettet: Reg hat allen Grund zum Grinsen. (Bild: reddit.com/ELSmitz)

Grund zum Grinsen hat der kleine Staffordshire Bullterrier in jedem Fall. Nachdem seine Tage schon gezählt schienen, genießt der süße Mischling sein Leben jetzt in vollen Zügen bei seiner neuen Familie.

Kurz nach seiner Geburt wurde der Vierbeiner Reg in Australien von seiner Familie getrennt. Als Streuner kam er schließlich in ein Hundeheim. Niemand wollte ihn adoptieren – und nach drei Wochen blieben ihm nur noch drei Tage, bis er aus Platzmangel im Tierheim eingeschläfert werden sollte.

Doch dann liefen Samantha Hill und Luke Pearce durch das Heim. Dem Paar fiel der kleine Reg sofort auf, der als einziger nicht bellte, sondern ruhig am Gitter stand und sie mit wedelndem Schwanz anschaute. „Als wir ihn aus dem Käfig holten, war er so glücklich und überschüttete uns mit Küssen“, erzählte Hill dem Online-Tiermagazin „The Dodo“.

Erst zu Hause in Sydney fiel dem Paar dann Regs besondere Eigenart auf: sein strahlendes Lächeln. Wenn er gähnt, tief schläft oder einfach entspannt ist, fallen seine Lippen so zurück, dass er mit seinen weißen Zähnen ein breites Grinsen präsentiert.

Reg selbst ist das natürlich nicht bewusst. Er schaut nur verdutzt, wenn Menschen bei seinem Anblick in lautes Lachen verfallen. Seine neuen Besitzer sind davon definitiv hingerissen: „Wir können uns ein Leben ohne Reg gar nicht mehr vorstellen“, so Hill. „Er gibt uns so viel Liebe und Glück, und wir sind so froh, dass wir ihn gerettet haben.“