Was gerade in Pakistan passiert, lässt Europa rückständig erscheinen

Anna Rinderspacher
Der Aktivismus hat sich ausgezahlt: In Pakistan haben Transgender zukünftig mehr Rechte, als in vielen anderen Ländern
  • Das pakistanische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das  Diskriminierung von Transgender für rechtswidrig erklärt.
  • Laut Aktivisten ist es eines der fortschrittlichsten Transgender-Gesetze der Welt.

Sie zieren die Titelseiten internationaler Modezeitschriften, treten in Unterhaltungssendungen auf und bekleiden hohe politische Ämter. Trotzdem sind Transgender in vielen Teilen der Welt noch nicht von der Gesellschaft anerkannt.

► In Pakistan soll ein neues Gesetz das nun ändern. Laut dem Zensus von 2017 leben in Pakistan 10.000 Transgender. 

Was sind Transgender?

Der Transgender Persons Act definiert Transgender als “eine Person, deren persönliches Verständnis ihres Geschlechts von ihrem angeborenen biologischen und den damit verbundenen gesellschaftlichen Erwartungen abweicht”.

Kurz gesagt: Nur weil jemand mit einem Penis geboren wird, muss er nicht unbedingt ein Mann sein. Nur weil ein Mensch eine Vagina hat, fühlt er sich nicht unbedingt als Frau. 

Der Begriff Transgender umfasst dabei sowohl Personen, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben, als auch diejenigen, die es nicht getan haben. Im Deutschen Sprachgebrauch werden Transgender oftmals auch als Transsexuell bezeichnet.  

“Eines der fortschrittlichsten Gesetze auf der ganzen Welt” 

► Das neue Gesetz ermöglicht es Transgender in Pakistan, ihre Geschlechtsidentität selbst zu wählen und diese auch entsprechend in Ausweisdokumenten festzuhalten. 

► Darüber hinaus stellt das Gesetz jegliche Diskriminierung von Transgender, ob am Arbeitsplatz, in der Schule oder bei der ärztlichen Behandlung, unter Strafe. 

► Für straffällige Transgender soll es separate Gefängnisse geben, um diese vor gewaltsamen Übergriffen durch andere Insassen zu schützen. 

► Im Falle einer Geschlechtsanpassung wird Transgender das Recht auf psychologische Betreuung zugesprochen.

“Als ich erfahren habe, dass das Gesetz verabschiedet wurde, konnte...

Weiterlesen auf HuffPost