Gerade 40? So kannst du jetzt mit 350 Euro pro Monat 1.200 Euro passives Einkommen aufbauen!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Bist du gerade in den 40ern? Falls ja, dann dürfte deine Rentenplanung allmählich in den Vordergrund rücken. Wenn du ein wenig zu dem Thema recherchierst, werden dir bestimmt Zahlen auffallen, die zeigen, dass die gesetzliche Altersvorsorge kaum für einen luxuriösen Lebensabend ausreichend ist. Durchschnittlich erwarten dich 906 Euro pro Monat.

Aber es gibt eine tolle Nachricht: Wenn du jetzt 350 Euro pro Monat entsprechend investierst, kannst du bis zur gesetzlichen Regelaltersgrenze von 67 Jahren ein passives Einkommen von 1.200 Euro pro Monat aufbauen. Wie? Das verrate ich dir, wenn du weiterliest.

350 Euro pro Monat investiert

Wer 350 Euro pro Monat investiert, der wird selbst bis zur Rente noch einen Betrag von 113.400 Euro zusammensparen können. Allerdings wird aus diesen Mitteln mehr, wenn es dir gelingt, eine durchschnittliche, marktübliche Rendite zu generieren.

Wenn wir dieses Zahlenbeispiel unter der Prämisse regelmäßiger Zahlungen von 350 Euro pro Monat über einen Zeitraum von 17 Jahren mit einer durchschnittlichen Rendite pro Jahr von 7 % in einen Sparplanrechner eingeben, so sehen wir, dass ein Investor bis zu 324.600 Euro an Vermögen aufbauen kann. Das entspricht fast dem Dreifachen des eigenen Einsatzes.

Eine durchschnittliche Rendite von ca. 7 % pro Jahr ist gleichzeitig die Rendite, die ETFs über viele Jahre und Jahrzehnte im Schnitt eingebracht haben. Wobei es kostengünstige Indexfonds gibt, die es sogar auf ca. 9 % pro Jahr geschafft haben. Das könnte entsprechend ein Sicherheitspuffer für deine Kalkulation sein.

Mit einem Vermögen von 324.600 Euro generiert man allerdings noch kein passives Einkommen. Aber keine Panik: Auch hier gibt es ein Werkzeug, das dir behilflich sein kann. Ja, sogar um 1.200 Euro passives Einkommen zu erhalten.

Der Weg zu 1.200 Euro passiven Einkommens!

Wenn wir dieses Vermögen mit der gerade frisch aktualisierten 4,5-%-Regel verbinden, so ergeben sich interessante Werte. Was die 4,5-%-Regel ist? Eine Abwandlung der 4-%-Regel, die maximale Ruhestandseinkünfte unter Berücksichtigung maximaler Sicherheit über einen Zeitraum von 30 Jahren gewährleisten soll. Also eine ziemlich defensive Formel, um deine private Altersvorsorge finanziell zu planen.

Unter Verwendung dieser Formel könntest du dir jedenfalls im ersten Jahr direkt 14.607 Euro auszahlen. Oder auf jeden einzelnen Monat berechnet ein passives Einkommen von 1.217 Euro generieren. Wobei es sich hierbei natürlich um Durchschnittswerte handelt. Die jedoch historisch und anhand der Berechnungen eher konservativ sein könnten.

Mit 350 Euro pro Monat in deinen 40ern kannst du daher ein passives Einkommen von über 1.200 Euro generieren. Mitsamt einer durchschnittlichen, gesetzlichen Rente von ca. 906 Euro kann einem das womöglich ein etwas komfortableres Leben im Alter ermöglichen.

Zeit ist ein wichtiger Faktor!

Zeit ist jedoch ein wirklich wichtiger Faktor bei dieser Planung. Wenn du bloß weitere fünf Jahre wartest, wird dein Vermögen lediglich auf 213.600 Euro zusammenschrumpfen. Oder aber auf ein passives Einkommen in Höhe von 801 Euro pro Monat. Das kann ebenfalls einen wertvollen Beitrag zur Altersvorsorge leisten. Du siehst jedoch: Zeit ist hier im wahrsten Sinne des Wortes Geld. Oder passives Einkommen.

The post Gerade 40? So kannst du jetzt mit 350 Euro pro Monat 1.200 Euro passives Einkommen aufbauen! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020