Juventus-Boss bestätigt Pjaca-Leihe - Schalke offenbar Favorit

Um Spielpraxis zu sammeln, wird Marko Pjaca im Winter verliehen, wie Juve-Boss Marotta verriet. Der Kroate könnte in der Bundesliga landen.

Nach einer langwierigen Kreuzbandverletzung kommt Marko Pjaca in dieser Spielzeit bei Juventus Turin noch nicht zum Zuge. Lediglich zweimal stand der 22-Jährige bislang im Kader der Alten Dame. Damit der Kroate wieder in Tritt kommt, wird der italienische Rekordmeister Pjaca im Winter verleihen. Das bestätigte Juve-Boss Giuseppe Marotta am Samstagabend vor dem Auswärtsspiel bei Hellas Verona.

Laut Sky Italia ist Schalke 04 der Favorit auf die leihweise Verpflichtung Pjacas. Neben den Königsblauen werden die AS Monaco sowie Zenit St. Petersburg als mögliche Abnehmer gehandelt. Mittlerweile hat sich der Berater des Kroaten, Marko Naletilic, gegenüber 24 sata zu den Gerüchten geäußert. 

Pjaca war im Sommer 2016 für eine Ablöse von 23 Millionen Euro von Dinamo Zagreb ins Piemont gewechselt. Sein Vertrag bei Juve läuft noch bis 2021.