Gepäckstücke erhalten in Japan eine ganz besondere Behandlung

Erfahrene Reisende wissen, dass ihr eingechecktes Gepäck am Flughafen möglicherweise ziemlich heftig herumgeworfen wird und man es etwas abgewetzt und mitgenommen wiederbekommt.

Deshalb waren einige Passagiere mehr als überrascht, als sie einen Gepäckabfertiger in Japan dabei beobachteten, wie er etwas sehr Seltsames mit ihrem Gepäck machte.

Während Gepäckabfertiger in letzter Zeit eher in Verruf kamen – es gab Kameraufnahmen, die zeigten, wie sie Taschen herumwarfen oder Gepäckstücke aufbrachen –, ist dies in Japan definitiv nicht der Fall.

Damit rechnet man nicht an der Gepäckausgabe… Bild: DKN.TV

Stattdessen konnten Passagiere, die auf ihr Gepäck warteten, sehen, wie eine Angestellte vorsichtig Taschen und Koffer abwischte und sicherstellte, dass sie gerade und ordentlich auf dem Band der Gepäckausgabe landeten – ohne Zweifel für die leichtere Abholung.

Die Aufnahmen, die viral gingen, sieht man eine Frau in Uniform, die sich mit einem weißen Tuch geduldig um das Gepäck kümmert, während dieses an ihr vorbeiläuft.

Viele spekulierten über den genauen HIntergrund und der „Express” berichtete, dass Facebook-User behaupten, dies sei einfach ein Teil der japanischen Kultur der Höflichkeit und Perfektion.

Während andere der Meinung waren, dies habe praktischere Gründe.

Die Mitarbeiterin inspiziert die Gepäckstücke vor ihr ganz genau. Bild: DKN.TV

„Sie wischt wahrscheinlich das Kondenswasser von den Plastikhüllen (wobei sie einige überspringt), schreibt laut „Express“ ein User.