George Ezra: 'Gold Rush Kid' ist sein bisher persönlichstes Album

George Ezra credit:Bang Showbiz
George Ezra credit:Bang Showbiz

Das neue Album von George Ezra soll seine bisher "persönlichste" Platte sein.

Der 'Green Green Grass'-Sänger, der an einer Form von Zwangsstörung leidet und zuvor auch offen über seine Ängste sprach, hat zugegeben, dass seine beiden vorherigen Alben, 'Wanted on Voyage' von 2014 und 'Staying at Tamara's' von 2018, Geschichten beinhalteten, die er von anderen Leuten "aufgriff". Doch 'Gold Rush Kid', das am 10. Juni erscheint, soll die wahrhaftigste Widerspiegelung des Künstlers sein.

In einem Gespräch mit dem 'OK! Magazine' verkündete der Star: "Mit dem ersten und zweiten Album konnte ich einfach die Geschichten anderer Leute aufgreifen und das sprudelnde Kind sein, das über Reisen durch Europa schreibt. Dies ist ohne Zweifel mein persönlichstes Album. Das ist die Platte, auf der ich mich selbst am häufigsten höre." Anstatt ins Ausland zu reisen, wohnte George inmitten der Pandemie in einem Wohnmobil auf der Farm eines Freundes, nachdem er unter Einsamkeit gelitten hatte, als er allein in seiner Londoner Wohnung lebte, in der er mit seiner Ex-Freundin Florence Arnold gewohnt hatte. Der Sänger erinnerte sich: "Die ersten fünf Wochen konnte ich mich davon überzeugen, dass es ein Erlebnis war. Dann wachte ich eines Tages einfach auf und wusste, dass ich raus musste. Es war nicht gut für mich, länger allein zu sein. Also habe ich dieses Wohnmobil auf den Hof meines Freundes gebracht und dort weitere sechs Wochen gelebt. Es gab eine Hitzewelle und es gab Hunde, die laufen mussten, Felder, die gemäht werden mussten … Wir lebten fast im Paradies – wenn da nicht diese unterschwellige Angst gewesen wäre." Der Track 'Being Alive' auf dem Album soll von dieser Einsamkeit und dem Wunsch handeln, jemanden kennenzulernen, und George gibt zu, dass er sich in der Vergangenheit "zensiert" hätte, Songs über solche Emotionen zu schreiben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.