George Clooney und sein Leben als Zwillingspapa

redaktion@spot-on-news.de (sas/spot)
Erbrochenes wegwischen und Windeln wechseln - George Clooney liebt sein neues Leben als Zwillingspapa. "Früher war es meine Kotze, die ich mir vom Smoking wischen musste. Heute ist es die Kotze der Zwillinge", scherzt er in einem Interview.

Was seine Zwillinge angeht, hält sich George Clooney (56, "Monuments Men") für gewöhnlich ziemlich bedeckt. In einem neuen Interview gewährt er nun allerdings einen schonungslosen Einblick in sein neues Leben als Zwillingspapa. "Plötzlich bist du für andere Menschen verantwortlich, das ist furchterregend", erklärte er im Interview mit der US-Zeitung "USA Today". Außerdem gab er zu, dass er selbst niemals damit gerechnet hätte, mit 56 Jahren Zwillinge zu bekommen.

Er muss Kotze wegwischen

Auch als gefeierter Hollywood-Star ist sich Clooney aber nicht zu schade, mit anzupacken. "Mein Job ist es gerade, die Windeln zu wechseln und sie herumzutragen", beschreibt er seinen Alltag. "Früher war es meine Kotze, die ich mir vom Smoking wischen musste. Heute ist es die Kotze der Zwillinge", scherzt er weiter.

Doch Clooney scheint mit seinem neuen Leben ziemlich zufrieden zu sein. So sehr sogar, dass er aktuell kein großes Interesse ans Filmen habe. Ausschließen wolle er ein Kino-Comeback allerdings nicht: "Wenn jemand mit einem Drehbuch wie "The Verdict - Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit" auftauchen würde, wäre ich sofort dabei. Aber solche Skripte bekommt man nicht all zu oft." Der Film aus dem Jahr 1983 mit Paul Newman in der Hauptrolle wurde fünf Mal für den Oscar nominiert.

Auf den Filmfestspielen in Venedig, die am heutigen Mittwoch beginnen, wird Clooney sein jüngstes Werk "Suburbicon" vorstellen. Der Oscar-Preisträger übernahm bei dem Thriller die Regie. In der Hauptrolle glänzt Matt Damon (46).

Foto(s): Denis Makarenko/ Shutterstock.com