Crazy Küchenhack: So kocht man Wasser!

Auch Wasserkochen will gelernt sein (Bild: Getty Images)

Wasserkochen ist gleich Wasserkochen? Von wegen! Dieser Küchenhack wird Ihr Leben verändern – ganz sicher.

Topf mit Wasser füllen, auf die heiße Herdplatte setzen und warten, bis das Wasser kocht – so machen es vermutlich die meisten. Doch wie oft ist es schon vorgekommen, dass Sie kurz raus aus der Küche mussten und sich das kochende Wasser bei ihrer Rückkehr bereits überall anders befand, nur nicht im Topf? Ein Twitter-User hat nun einen magischen Küchenhack geteilt, der das Netz zum Staunen bringt.

 

“Ich facetime das Wasser, damit es nicht überkocht, während ich im anderen Zimmer ferngucke”, schreibt JustinHillister. Einfach genial, oder? Natürlich werden sich jetzt einige denken, dass es wichtigere Probleme gibt, doch die Serien-Junkies unter uns werden uns zustimmen: Ist es nicht toll, zu wissen, dass man nicht alle zwei Minuten aufstehen muss, um nachzusehen, ob das Wasser kocht, sondern einfach in Ruhe fernsehen kann?

Lesen Sie auch: Küchensieb-Hack im Netz erstaunt User

Mit dieser Meinung stehen wir nicht alleine. Das Netz feiert Justin, als hätte er ein Wundermittel gegen Krebs erfunden. “Ein Genie”, meint ein User.

Ein anderer findet: “Muss toll sein, im Jahr 3017 zu leben, während wir alle noch im Jahr 2017 sind.”

Natürlich gibt es bei diesem Hack auch Risiken zu beachten.

“Das Telefon fällt um und das Wasser kocht nie”, meint ein Twitter-Nutzer sarkastisch.

Dass es auch ein wenig neblig werden kann, während das Smartphone den Topf filmt, hat Twitter-User “Cain” bewiesen, der die gleiche Idee vor Justin hatte.

Doch egal, ob genial oder unwichtig, eines ist sicher: Wasserkochen macht ab sofort garantiert viel mehr Spaß!

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Style-News direkt in euren Feed!

Im Video: Katze beim Diebstahl gefilmt


Merken